Sprechzeiten heute:

Montag08:00 - 12:0014:00 - 17:00
Dienstag08:00 - 12:0014:00 - 17:00
Mittwoch08:00 - 12:00
Donnerstag08:00 - 12:0014:00 - 17:00
Freitag08:00 - 12:00

Sprachen:

Wir sind eine
Terminpraxis!

Impftermine und Vorsorgeuntersuchungen von Bestandsfamilien bitte online Termin buchen.

Akutvorstellung und Neufamilien
bitte Termine per Telefonat buchen.

Bitte rufen Sie uns in der Zeit von 7:30 Uhr bis 09:30 Uhr an, dann erhalten Sie noch am gleichen Tag einen Termin für eine akute Erkrankung.

Kinder- und Jugendmedizin Leistungen

Wir behandeln Frühgeborene, Säuglinge, Kinder und Jugendliche bis zum 18. Geburtstag mit akuten und chronischen Erkrankungen und führen alle gängigen Früherkennungsuntersuchungen durch.

  • Akutbehandlungen
  • Vorsorgen: U2-U9, U10, U11 
  • Jugendvorsorgeuntersuchungen von 12-18: J1, J2
  • Schutzimpfungen nach Empfehlungen der STIKO und der SIKO
  • Ultraschalluntersuchungen der Bauchorgane und des Harntraktes
  • Jugendarbeitsschutzuntersuchungen
  • Hör-und Sehtests (Amblyopiescreening)
  • Allergiediagnostik und -therapie / Hyposensibilisierung
  • Erstellung Stufenpläne bei Neurodermitis
  • Labordiagnostik
  • Narkose- und Operationsfähigkeitsuntersuchungen
  • Psychosomatische Grundversorgung
  • Entwicklungsdiagnostik
  • Tests zur Indikationsstellung für Logopädie- oder Ergotherapieverordnungen

Vorsorgeuntersuchungen

Die Vorsorgeuntersuchungen U2 bis J2 dienen der Früherkennung von Krankheiten oder Entwicklungsverzögerungen. Neben einer gründlichen körperlichen Untersuchung werden Entwicklungstests, sowie Seh- und Hörtest durchgeführt. Durch die Früherkennung von Krankheiten und Entwicklungsauffälligkeiten können rechtzeitig Maßnahmen eingeleitet werden, die eine optimale Förderung ermöglichen.

Denken Sie unbedingt frühzeitig daran, die Termine für die gesetzlich vorgegebenen Zeiträume zu vereinbaren – da wir uns bei diesen Untersuchungen besonders viel Zeit für Sie und Ihr Kind nehmen wollen, ist längerfristige Terminplanung unerlässlich.

Untersuchung
in Altersgruppen
ZeitraumUnterlagen zum Download
U1bei der Geburt
U2bis 10. LebenstagElternfragebogen zur U2
U3bis 5. LebenswocheElternfragebogen zur U3
U4bis 4. LebensmonatElternfragebogen zur U4
U5bis 7. LebensmonatElternfragebogen zur U5
U6bis 12. LebensmonatElternfragebogen zur U6
U7bis 24. LebensmonatElternfragebogen zur U7
Sprachbeurteilung SBE-2-KT
U7abis 36. LebensmonatElternfragebogen zur U7a
Sprachbeurteilung SBE-3-KT
U8bis 48. LebensmonatElternfragebogen zur U8
U9bis 66. LebensmonatElternfragebogen zur U9
U107 bis 8 Jahre*Elternfragebogen zur U10
U119 bis 10 Jahre*Elternfragebogen zur U11
J112 bis 14 JahreElternfragebogen zur J1
J216 bis 17 JahreElternfragebogen zur J2

*Werden nicht von allen Krankenkassen übernommen. Bitte informieren Sie sich dazu bei Ihrer Krankenkasse.

Imfpungen

Nach Absprache mit den Eltern erstellen wir für jedes Kind einen individuellen Impfplan. Bitte laden Sie sich unseren „Online-Terminfahrplan“ herunter, in dem alle Termine aufgeführt werden. (Bitte haben Sie Verständnis, dass wir aus rechtlichen Gründen geplante Impfungen nur mit Impfausweis durchführen können.) Die Grundlage ist der „Impfkalender für Kinder, Jugendliche und Erwachsene im Freistaat Sachsen“ (siehe Synopsis-Impfkalender für Kinder, Jugendliche und Erwachsene als Download). Für Erwachsene wird von der Sächsischen Imfkommission (SIKO) alle zehn Jahre die Auffrischung gegen Wundstarrkrampf, Diphterie, Keuchhusten und Kinderlähmung („Tdpa-IPV Impfung“) empfohlen.

Bitte ermuntern Sie besonders anlässlich der Geburt eines Kindes die Familienmitglieder und andere Kontaktpersonen (z.B. Babysitter), Impflücken zu schließen. Damit werden Babys geschützt, die noch nicht geimpft werden können.

Bitte sprechen Sie mit uns. Wir beraten Sie gerne.

IGEL-Leistungen

Individuelle Gesundheitsleistungen (IGeL) sind medizinisch sinnvolle Leistungen, die nicht im Katalog der gesetzlichen Krankenkassen enthalten sind und die daher von diesen in der Regel nicht erstattet werden. Nach den gesetzlichen Grundregeln müssen wir Sie als Patient oder Eltern vorab über diesen Umstand, den Nutzen, die etwaigen Risiken sowie die Kosten aufklären. In manchen Fällen übernehmen die Kassen aus Wettbewerbsgründen die Kosten. Die Leistungen müssen vom Patienten selbst bezahlt werden und richtet sich nach der GOÄ (Gebührenordnung für Ärzte). Eine Liste dazu hängt in unserer Praxis aus.

  • ärztliche Bescheinigungen (z.B. Kita und Schule)
  • ärztliche, schriftliche Anträge
  • Blutuntersuchung auf Wunsch (nur nach sorgfältiger Indikationsstellung durch uns!)
  • Eignungsuntersuchungen (z.B. für Kita, Sport, Musik, Theater, Film, Ferienmaßnahme, High School-Jahr)
  • Kuruntersuchungen außerhalb der gesetzlichen Krankenversicherung
  • reisemedizinische Beratung
  • zusätzliche Früherkennungsuntersuchungen bis zum 14. Lebensjahr (z.B. Sehtest, Hörtest)
  • zusätzliche Impfungen
  • Duplikate von Impfausweisen
  • Adoptionsgutachten